Öffnungszeiten heute: von 08:00 bis 18:30 Uhr
Telefon: 06623 2263
Bei der Diagnose Scheidenpilz sollten Frauen schnell handeln.
plainpicture/Zenshui/Frederic Cirou
Symbolbild


Ausgerechnet Bakterien können helfen, einen Scheidenpilz in Schach zu halten. Lesen Sie, wie das funktioniert.

Pilze leben in geringen Mengen auf Haut und Schleimhäuten, ohne Probleme zu bereiten, auch in der Scheide. Milchsäurebakterien sorgen dafür, dass sie nicht überhand nehmen. Doch Schwankungen der Hormone oder eine geschwächte Abwehr stören das Gleichgewicht. Dann breiten sich die Pilze aus und es kommt zu Juckreiz, Brennen, Ausfluss.

Gleichgewicht herstellen

So lästig die Infektion ist – meist bekommt man sie in wenigen Tagen in den Griff. Zur Behandlung gibt es Cremes und Vaginalzäpfchen oder -tabletten. Meist hilft schon eine Drei-Tage-Therapie mit Clotrimazol. Um das Gleichgewicht der Scheidenflora wieder zu regulieren und Infektionen vorzubeugen, ist gleichzeitig die Anwendung von Milchsäurebakterien sinnvoll. Es gibt sie als Cremes und Vaginaltabletten oder -kapseln.

Präparate mit Milchsäurebakterien in der richtigen Dosierung sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Hausmittel wie in Joghurt getränkte Tampons, Sitzbäder und Spülungen sind meist wenig wirksam, denn sie stellen das vaginale Gleichgewicht nicht wieder her. Zur Intimpflege während einer Infektion eignen sich Pflegeprodukte, die neben Milchsäurebakterien regulierende Pflanzenstoffe enthalten, zum Beispiel aus Thymian oder Nelke.

Die richtige Pflege

Der beste Schutz vor Scheidenpilz ist eine gesunde Scheidenflora, das heißt, das Verhältnis von Bakterien und Pilzen muss stimmen. So könne Sie nachhelfen:

  • Für die tägliche Intimpflege nur Wasser und Produkte mit einem auf das Alter abgestimmten pH-Wert verwenden (Frauen zwischen 15 und 50 Jahren = pH-Wert 3,5 bis 4,5, ab circa 50 Jahren = pH-Wert 6 bis 7). In Ihrer Apotheke erhalten Sie auch Reinigungstücher mit Milchsäure.
  • Auf Seifen und Duschgels im Intimbereich verzichten.
  • Slips und Tangas aus Naturfasern sind besser als aus Synthetik. Sie sollten nicht zu eng sitzen.
  • Bei der Toilettenhygiene darauf achten, dass keine Darmkeime in den Scheidenbereich gelangen.
  • Gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung unterstützen das Immunsystem.
  • Trockene Schleimhäute sind anfällig. Befeuchtungsgels aus der Apotheke helfen.

Test auf Scheidenpilz

Bei Verdacht auf eine Scheideninfektion liefert ein Test aus der Apotheke einen ersten Anhaltspunkt. Der Test zeigt, ob sich der pH-Wert der Scheide verändert hat. Bei Beschwerden in der Schwangerschaft sollte immer der Arzt gefragt werden.

Dietrich Grimme,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

14% gespart

BEPANTHEN

Augen- und Nasensalbe 1)

PZN 1578675

statt 6,97 2)

10 G (59,80€ pro 100G)

5,98€

Reservieren
19% gespart

HYLO-CARE

Augentropfen

PZN 3754426

statt 15,95 3)

10 ML (129,80€ pro 100ML)

12,98€

Reservieren
18% gespart

NUROFEN

24-Stunden Schmerzpflaster 200 mg 1)

PZN 6586975

statt 19,49 2)

4 ST

15,98€

Reservieren
23% gespart

IBU-RATIOPHARM

400 mg akut Schmerztbl.Filmtabl. 1)

PZN 266040

statt 6,49 2)

20 ST

4,98€

Reservieren
9% gespart

RATIOGRIPPAL

200 mg/30 mg Filmtabletten 1)

PZN 10394081

statt 8,79 2)

20 ST

7,98€

Reservieren
30% gespart

IPALAT

Halspastillen zuckerfrei

PZN 3991095

statt 5,69 3)

40 ST

3,98€

Reservieren
38% gespart

CETIRIZINDIHYDROCHLORID

elac 10 mg Filmtabletten 1)

PZN 10979195

statt 7,99 2)

20 ST

4,98€

Reservieren
50% gespart

DOMOTHERM

Easy digitales Fieberthermometer

PZN 10407062

statt 3,99 3)

1 ST

1,98€

Reservieren
16% gespart

MAGNESIUM

DIASPORAL 400 Extra direkt Granulat

PZN 8402436

statt 21,95 3)

50 ST

18,48€

Reservieren
19% gespart

WICK

DayNait Filmtabletten 1)

PZN 14202428

statt 15,99 2)

16 ST

12,98€

Reservieren
18% gespart

GELOREVOICE

Halstabletten Lutschtabletten

PZN 1712470

statt 8,50 3)

20 ST

6,98€

Reservieren
18% gespart

KYTTA

Wärmebalsam

PZN 12358936

statt 16,99 3)

100 G (13,98€ pro 100G)

13,98€

Reservieren
26% gespart

GELENKNAHRUNG

Pro Hyaluron Orthoexpert Pulver

PZN 7522090

statt 56,95 3)

30X12.3 G (11,66€ pro 100G)

41,98€

Reservieren
7% gespart

HYLO-VISION

HD Augentropfen

PZN 3114069

statt 7,50 3)

15 ML (46,53€ pro 100ML)

6,98€

Reservieren
8% gespart

VIVIDRIN

Azelastin 0,5 mg/ml Augentropfen 1)

PZN 12910546

statt 11,99 2)

6 ML (183,00€ pro 100ML)

10,98€

Reservieren
29% gespart

CARVOMIN

Verdauungstropfen

PZN 2470520

statt 18,31 3)

50 ML (25,96€ pro 100ML)

12,98€

Reservieren
22% gespart

CETAPHIL

Feuchtigkeitscreme

PZN 1874014

statt 29,35 3)

456 ML (5,04€ pro 100ML)

22,98€

Reservieren
18% gespart

LOCERYL

Nagellack gegen Nagelpilz DIREKT-Applikat. 1)

PZN 11286175

statt 36,49 2)

3 ML (999,33€ pro 100ML)

29,98€

Reservieren
30% gespart

ELMEX

GELEE 1)

PZN 3120822

statt 9,99 2)

25 G (27,92€ pro 100G)

6,98€

Reservieren
37% gespart

COLGATE

Bamboo Aktivkohle Zahnbürste

PZN 16020915

statt 3,45 3)

1 ST

2,19€

Reservieren
19% gespart

MULTILIND

Heilsalbe m.Nystatin u.Zinkoxid 1)

PZN 3737617

statt 15,99 2)

50 G (25,96€ pro 100G)

12,98€

Reservieren
29% gespart

KAMILLAN

flüssig

PZN 3363967

statt 6,98 3)

50 ML (9,96€ pro 100ML)

4,98€

Reservieren

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) eigener ehemaliger Verkaufspreis in unserer Vor-Ort-Apotheke.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hubertus-Apotheke

Kontakt

Tel.: 06623 2263

Fax: 06623 915823


E-Mail: info@hubertus-apo.net

Internet: https://www.hubertus-apo.net/

Hubertus-Apotheke

Breitenstraße 5

36199 Rotenburg an der Fulda

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 18:30 Uhr


Samstag
08:00 bis 13:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) eigener ehemaliger Verkaufspreis in unserer Vor-Ort-Apotheke.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).